EXTERNE FESTPLATTE 6 TB TEST

2b393r58e6

Externe Festplatten erfreuen sich bei PC-Nutzern immer größerer Beliebtheit. Diese besondere Form der Festplatte ermöglicht dem Verbraucher, sein Daten durch Backups entsprechend abzusichern. Es gibt sehr viele Anbieter auf dem Markt. Ebenfalls variieren die Datenvolumen der Festplatten. In den folgenden Zeilen wollen wir Testergebnisse (Performance-Test) von externen Festplatten untersuchen, welche eine Datenmenge von sechs Terabyte (TB) aufnehmen können. Weiterhin stellen wir euch unterschiedliche Modelle von den Anbietern vor.
Nutzen Sie hier die Möglichkeit die passende Festplatte mit der höchsten Performance zu finden und vergleichen Sie die Testsieger aus den Ratings.

WESTERN DIGITAL 6 TB MY BOOK DESKTOP

Absoluter Kundenliebling ist die Festplatte von Western Digital. Bei einer solchen Datenmenge, werden diese Platten meist als Backup-Basic genutzt. Das Modell My Book Desktop verfügt über einen USB 3.0 Port. Damit werden Daten extrem schnell transferiert. Laut dem Hersteller ist die Festplatte mit Windows 8 kompatibel. Für das Betriebssystem von Apple (Mac OS X) muss eine spezielle Formatierung vorgenommen werden. Die Speicherart wird über DDR 3 SDRAM definiert. Das Festplatteninterface wird über Serial ATA 600 betrieben. In allen Testpunkten, wie Verarbeitung (Bauform), Datenübertragung (Transferrate), Lautstärke und vor allem der Preis. Der Kunde zahlt für den vollen GB nur 4,1 Cent.

Kunden haben folgende Modell zum Testsieger gekürt:

PlatzierungFestplatte Amazon Link
Platz 01Western Digital 6TB My Book Desktop externe Festplatte - USB 3.0 - WDBFJK0060HBK-EESN
Platz 02Western Digital 6TB My Book for Mac Desktop externe Festplatte - USB 3.0 - WDBYCC0060HBK-EESN
Platz 03Western Digital 6TB My Book Duo Desktop RAID externe Festplatte - USB 3.0 - WDBLWE0060JCH-EESN
Platz 04Seagate Backup Plus Desktop 6 TB externe Desktop Festplatte (USB 3.0, inkl. 200 GB Cloud Speicher und Backup für mobile Geräte)
Platz 05Toshiba Canvio Desk 6 TB Externe Desktop-Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll) USB 3.0) schwarz

Western Digital ist dabei eindeutig als Testsieger hervorzuheben.

THEMA KOSTEN

Vor einigen Jahren war es noch undenkbar, sechs TB in einem 3,5 Zoll-Gehäuse zu verbauen. Heute ist das kein Problem mehr. Auch die Kosten sind hier deutlich gesunken. Inzwischen werden Festplatten mit über 6 TB für unter 100 Euro angeboten. Doch hier muss auch erwähnt werden, dass die Datentransferrate meist deutlich gemindert ist. Unser Festplattentest hat festgestellt, dass die teuersten Geräte die ihren Preis wert sind und die preiswertesten Geräte nicht so zuverlässig sind, wie sie es eigentlich sein sollten. Daher sollte immer das Leistungsniveau der jeweiligen Festplatten vorher genau verglichen werden.

SEAGATE BACKUP PLUS DESKTOP 6 TB

Seagate ist eine bekannte Firma für die Archivierung von großen Datenmengen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Backup Plus Desktop als Backup-Lösung angeboten wird. Das Modell auf Wunsch mit zwei integrierten High-Speed-USB-3.0 Anschlüssen versehen. Erstaunlich ist, dass die Platte für Windows und Mac nutzbar ist. Im Lieferumfang ist der NTFS-Treiber für Apple-Geräte mit dabei. Es besteht die Möglichkeit, Daten per Ein-Click-Sytsem zu sichern. Der Kostenpunkt liegt in diesen Fall bei 234,00 Euro. Im unseren Test konnte die Verarbeitung und das geringe Gewicht unsere Testprüfer überzeugen.

SAMSUNG STSHX-S601TDBHX KANN NICHT ÜBERZEUGEN

Im Berreich der SSD-Festplatten gilt Samsung als einer der Marktführer. Doch bei den externen (extern) Festplatten mit 6 TB (Kapazität) kann sie unsere Testkunden nicht überzeugen. So ist sie sehr laut und damit nicht vibrationsarm. Weithin ist die Datenübertragung mit nur 35,8 MBytes/s sehr gering. In unsere Testanalyse hat sich leider herausgestellt, dass die Festplatte nach einer Stunde abschaltet. Damit ist sie als Backup-Platte für den PC nur wenig geeignet. Nach unseren Testbericht besteht bei Samsung hier deutlicher Nachholbedarf. mehr zu den Testsiegern der externen Festplatten mit 8 TB und 2 TB finden Sie auch auf unserer Testseite.

TOSHIBA CANVIO DESK

Das Modell Toshiba Canvio ist als gute Mittellösung zwischen Preis-und Leistungs-Verhältnis anzusehen. Sie ist bereit ab einem Preis von 212,29 Euro zu kaufen. Für eine Platte mit einem solchen Datenvolumen ist der Anschaffungspreis in Ordnung. Einbußen gibt es leider bei der Datentransferierung. Der schnelle Zugriff ist möglich, jedoch haben unsere Testergebnisse nur durchschnittliche Werte ergeben. Daher ist diese externe Festplatte als Speichermedium sehr gut geeignet. Absolut lobenswert sind die Hitzewerte. Selbst nach mehreren Stunden, bleibt diese Festplatte lediglich nur handwarm. Viele andere Modelle wären hier schon heiß gelaufen. Mehr zum Thema Adapter auch hier.

LACIE D2 THUNDERBOLT 2

Mit die teuerste Festplatte ist die LaCie d2 Thunderbold 2. In unserem Testvergleich konnte sie für 439,00 Euro erworben werden. Vorteil ist laut der Hersteller hier, dass mit dieser Platte das Geschwindigkeitspotenzial einer SSD-Festplatte erreicht wird. Grund dafür sind die beiden Thunderbolt-Anschlüsse. Diese ist eine Entwicklung von Intel und Apple. Diese Schnittstelle verbindet Computer, Monitor, Peripheriegeräte und Unterhaltungselektronik miteinander. Laut unsere Technikexperten, handelt es sich hier um eine Kombination aus DisplayPort auf einer PCI Express basierenden Schnittstelle. Allerdings nach Kunden-Meinung, scheint die Technologie noch nicht ausgereift zu sein. Selbst PCs von Mac stürzen regelmäßig beim Anschluss der Festplatte ab. Auf unserem Fachportal erfahren Sie alles über externe Festplatten bis zu 8 TB und noch vieles mehr.